Dungeons and Dragons oder auch kurz DnD gilt als das erste Pen and Paper Rollenspiel. Hierbei handelt es sich um ein Rollenspiel, welches nicht, wie man es kennt auf dem Computer oder Online gespielt wird. Tatsächlich ist es ein Gesellschaftsspiel, welches mit einem DnD Starterset, Stift und Papier gespielt werden kann.

 

Bei dem Spiel geht es primär darum, die Fantasie der Spieler bis an ihre Grenzen zu treiben. Gespielt wird mit (im Optimalfall) vier Spielern und einem Dungeon Master. Der Dungeon Master oder kurz DM ist der Spielleiter, er ist für die Erfindung einer Story, einer Welt und Charakteren zuständig. Die vier Spieler erfinden nur ihren eigenen Charakter.

Nun begeben sich die Spieler auf ein Fantasy Abenteuer, welches vom Dungeon Master erstellt wurde. Für Fans von Rollenspielen ist DnD also fast schon ein Muss. Wer das Spiel testen will oder sogar schon Erfahrungen damit gemacht und sich fragt wie man es erweitern kann, der findet hier eine Antwort auf all diese Fragen.

Empfehlungen: Gute Dungeons and Dragons Brettspiele

Dungeons and Dragons Starterkit

Mit diesem Dungeons and Dragons Starterkit kann der große DnD Spaß endlich beginnen. Gerade für Anfänger sind hier alle notwendigen Teile zum Spielen des Pen and Paper Rollenspiels enthalten. Das Starterkit ist leider nur auf Englisch erhältlich, allerdings kann dieses Problem mit diversen Übersetzern aus dem Internet schnell aus der Welt geschafft werden.

Dungeons and Dragons Spielerhandbuch

Im DnD Spielerhandbuch finden sich alle Regeln und Erklärungen, die für den Spieler nötig sind. Ohne das Handbuch sind die Regeln nur schwer zu verstehen und oft sehr verwirrend. Mit dem Handbuch für alle Spieler, kann das Spiel endlich beginnen. Die Regeln muss man natürlich nicht sofort meistern, während der Runde können hier alle Regeln nachgeschlagen werden und pro Gruppe reicht in der Regel ein Handbuch aus.

Dungeons and Dragons Dungeon Master Handbuch

Für eine Runde DnD mit Freunden braucht man allerdings nicht nur Spieler. Ohne einen Dungeon Master ist das Spiel nicht möglich. Im Dungeon Master Handbuch findet jeder Angehende DM alles was er wissen muss. Wie auch beim Spielerhandbuch, reicht ein Handbuch pro Gruppe. Da der DM in der Regel von der gleichen Person gespielt wird, ist das Verstehen und Meistern der Regeln im Normalfall schnell erledigt.

Wie genau funktioniert das beliebte Fantasy Rollenspiel?

Nachdem jeder Spieler einen Charakter erstellt hat, kann das Spiel im Rahmen der vom DM erarbeiteten Welt und Story losgehen. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass das Spiel kein direktes Ziel hat.

Erfahrene Spieler des Pen and Paper Rollenspiels erklärten das Ziel des Spiels folgendermaßen. Der Weg ist das Ziel. Solange man gemeinsam mit den Freunden ein Abenteuer erleben kann und Spaß hat, ist der Zweck des Spiels erfüllt. Somit können natürlich mehrere Nächte in der gleichen Welt und in der gleichen Story gespielt werden.

Die klassischen Figuren vorgestellt

Dungeons and Dragons BrettspielZunächst kann man anhand der klassischen Charaktere des Spiels direkt noch einmal feststellen, dass es sich um ein traditionelles Fantasy Rollenspiel handelt. Hier gibt es Charaktere wie den Barbaren, den Druiden, den Hexenmeister und noch viele weitere Klassen, wie man sie aus Online Rollenspielen wie Diablo oder Warcraft kennt.

Allerdings muss man dazu sagen, dass die Kombinationsmöglichkeiten fast schon unbegrenzt sind. So muss bei der Erstellung eines Charakters nicht nur eine Klasse gewählt werden, sondern auch ein Volk. Beim Volk des Charakters handelt es sich um sowas wie Elfen oder Zwerge. Hier wird dann auch wieder in Unterkategorien eingeteilt. Beim Elf gibt es Beispielsweise den Waldelf oder den Dunkelelf.

Zusätzlich zu Klasse, Volk, Unterkategorie des Volkes müssen auch Hintergründe zu den Charakteren gewählt werden. So gibt es natürlich einen Unterschied zwischen einem Waldelfen Magier, der dem Adel angehört und einem Waldelfen Magier, welcher nur als Tempeldiener tätig war. Weiterhin kommen noch Dinge wie Gesinnung und Statistiken der Charaktere dazu. Also ist eine Vorstellung der klassischen Figuren in dem Sinne kaum machbar.

Aktuelle Weihnachtsangebote und Aktionen ansehen
 

Wo kann man das Dungeons and Dragons Brettspiel auf deutsch kaufen?

Da DnD ursprünglich aus den vereinigen Staaten kommt, sind die originale immer auf Englisch. Für alle die nicht gut englisch Sprechen oder gar keinen Bezug zu der Sprache haben, gibt es natürlich auch eine deutsche Version, die auf Amazon erhältlich ist.

Neben Amazon gibt es allerdings auch gewisse Spielwaren Geschäfte mit Fokus auf Rollenspiele und alles was das Nerd-Herz höher schlagen lässt. Diese sind zum Teil etwas schwerer zu finden. Dementsprechend ist die Bestellung im Internet meistens der leichtere Weg.

Gibt es Möglichkeiten zur Erweiterung des Spiels?

Bei einem Spiel wie Dungeons and Dragons, bei dem es dank dem Konzept des Spiels nahezu unendlich viele Möglichkeiten gibt das Spiel zu spielen, gibt es natürlich unzählig viele Erweiterungsmöglichkeiten. Hierbei handelt es sich allerdings meistens um Würfelsets.

Neben den Würfelsets gibt es auch diverse Handbücher, welche neue Monster, Orte oder Charaktere beinhalten können. Ebenfalls gibt es vorgeschriebene Storys und allerlei andere von der Community erstellte Erweiterungsmöglichkeiten Online. Diese können sowohl gratis als auch kostenpflichtig sein.

Pen and Paper Würfelset

Erste Dungeons and Dragons Erweiterung

Zweite Dungeons and Dragons Erweiterung

Anleitung des Spiels

Bei einem Spiel wie Dnd, welches eine Anleitung mit mehr als 30 Seiten besitzt, muss man natürlich sagen, dass eine kurze Zusammenfassung der Regeln des Pen and Paper Rollenspiels nicht direkt möglich ist. Hier ist zudem noch zu unterscheiden zwischen einer Anleitung für das Spiel und den Regeln des Spiels.

Bei der Anleitung handelt es sich nur um eine Beschreibung, wie genau das Spiel funktioniert, was in welchen Situationen zu tun ist und auch wie genau man im Spiel weiterkommt. Die Spielregeln sind wieder eine Sache für sich. Hier werden die genauen Gegebenheiten von bestimmten Handlungsabläufen beschrieben und gewisse Aktionen werden limitiert. Zudem wird erklärt wie der Schaden an einem Monster berechnet wird und wie der Spieler für seinen Charakter Erfahrungspunkte sammeln kann.

Dungeons and Dragons – Zu kompliziert?

Natürlich ist DnD wie alle anderen Pen and Paper Rollenspiele eher kompliziert und es ist kaum möglich es an einem Spieleabend zu meistern. Das heißt wiederum nicht, dass es keinen Spaß macht das Spiel zu lernen. Gerade eine Gruppe voller Neulinge muss das Prinzip von Learning by doing anwenden und muss an den ersten Spielabenden noch sehr häufig Dinge nachschlagen.

Allerdings besteht der Spielspaß meist nicht aus dem Erlernen und Meistern der Spielregeln. Spaßig wird DnD immerhin erst in der Gruppe. Oft gibt es kaum etwas Unterhaltsameres als mit anzusehen wie die Spieler einer Gruppe auf bestimmte Situationen reagieren. Immerhin gibt es beim Dungeons and Dragons Brettspiel nicht die typischen Begrenzungen eines Online Rollenspiels.

In Spielen wie World of Warcraft oder Diablo gibt es kaum so etwas wie echte Interaktion mit dem Spiel. Der Spieler begibt sich in eine vorgefertigte Welt mit festen Grenzen und einer festgelegten Handlung. Sollte der Spieler sich in einer Situation befinden, in der er nicht weiter weiß hilft Google oder Youtube und kreative Ideen helfen nicht weiter.

Lohnt es sich DnD zu kaufen?

Für alle die eine Gruppe von Freunden versammeln können, die sie für unterhaltsam halten ist DnD eine Empfehlung wert. Vor allem Fantasy Freunde finden Vergnügen für viele Stunden mit ihrer Gruppe. Wer noch nie ein Pen and Paper Rollenspiel probiert hat sollte dies auf jeden Fall tun, ob hier DnD getestet wird oder eines der diversen anderen Pen and Paper Spiele ist hierbei nicht wichtig. Allerdings ist das Dungeons and Dragons Brettspiel gerade für Anfänger durchaus ein guter Start.

Zu den besten Geschenkideen für die Familie