Vor allem im Winter sind Babyschlitten eine praktische Alternative zu klassischen Kinderwägen. Auch in der kalten Jahreszeit stehen schließlich regelmäßige Spaziergänge mit dem Baby auf dem Tagesplan. Wer jedoch einmal versucht hat, einen Kinderwagen durch den Schnee zu schieben, wird schnell merken, dass sich dies äußerst schwierig gestaltet.

 

Babyschlitten bieten hier einen deutlich besseren Komfort. Bei einem Babyschlitten handelt es sich vereinfacht gesagt um einen Kinderwagen auf Kufen. Gerade bei Schnee und Glätte gleiten diese deutlich besser über den Boden als gängige Kinderwägen. Babyschlitten können zudem nicht nur auf verschneiten Wegen verwendet werden, auch bei Spaziergängen durch verschneite Wälder oder Wiesen bietet sich die Verwendung eines solchen Babyschlittens an.

Im Gegensatz zu einem klassischen Schlitten sind Babyschlitten perfekt auf die Bedürfnisse von Kleinkindern abgestimmt und gelten als sicherer. Erhältlich sind Babyschlitten aus verschiedenen Materialien und für verschiedene Altersklassen. Einige Modelle lassen sich zudem umwandeln, sodass sie längerfristig genutzt werden können.

Auf einige besonders geeignete Modelle wird in unserer Empfehlung genauer eingegangen. Hierdurch wird interessierten Käufern die Wahl des passenden Babyschlittens erleichtert. Des Weiteren geben wir weitere Tipps, worauf man beim Kauf eines guten Babyschlittens achten sollte.

Empfehlungen: Gute Babyschlitten in der Übersicht

Babys-Dreams BAMBINIWELT Holzschlitten

Der Babyschlitten aus hochwertigem Buchenholz mit Zugleine und Schiebestange ist für Kleinkinder ab 12 Monaten geeignet. Dank einer Rückenlehne sorgt der Schlitten für guten Sitz und erhöhte Sicherheit. Die praktische Schiebestange macht ihn zu einem praktischen Begleiter auf winterlichen Spaziergängen. Dank pulverbeschichteter Metallkufen gleitet der Babyschlitten auch bei holprigem Untergrund leichtgängig durch den Schnee.

Der Schlitten wird vollständig aufgebaut geliefert, sodass er direkt einsatzbereit ist. Sowohl die Lehne als auch die Schiebestange können abgenommen werden. Auf diese Weise kann der Schlitten auch von größeren Kindern genutzt werden. Ein wärmendes Babybett ist nicht enthalten, kann jedoch vom Hersteller separat erworben werden.

Roll Rodel Original Holzschlitten mit Rädern

Der Rollschlitten aus Holz mit Zugseil ist ein besonders praktisches Multitalent. Er ist für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 10 Jahre geeignet und kann somit viele Jahre verwendet werden. Zudem ist er für zwei Kinder gleichzeitig geeignet und bis zu 80kg belastbar. Dank seiner Rückenlehne bietet er sicheren Halt.

Besonders praktisch bei diesem Babyschlitten sind die zusätzlichen Vollgummiräder, welche je nach Bedarf mit wenigen Handgriffen an die Kufen gesteckt oder unter dem Sitz des Babyschlittens verstaut werden können. Hierdurch wird der Schlitten zu einem praktischen Begleiter auf winterlichen Spaziergängen, da er sowohl auf verschneitem Untergrund als auch auf normalem Straßenbelag oder anderen Böden verwendet werden kann.

3in1 Kinderschlitten

Der Schlitten besteht aus ultraleichtem Aluminium und lässt sich mit wenigen Handgriffen platzsparend zusammenklappen. Die Rückenlehne ist mit einem Sicherheitsgurt ausgestattet, sodass das Kind im Sitz fixiert wird. Dank einer maximalen Belastbarkeit von bis zu 100kg kann der Schlitten von Kindern und Erwachsenen genutzt werden.

Der praktische Schiebegriff ermöglicht es, kleine Kinder und Babies ähnlich einem Kinderwagen bei Spaziergängen zu schieben. Der integrierte Thermo-Fußsack ist mit echter Schafswolle gefüttert und sorgt auch bei kalten Temperaturen dafür, dass Babies und Kleinkinder vor der winterlichen Kälte optimal geschützt sind. LEDs sorgen für zusätzliche Sicherheit in der dunklen Jahreszeit.

Schlitten zu einem Babyschlitten umrüsten

Wer bereits einen klassischen Holzschlitten besitzt, für den kann es eine Option sein, diesen nachträglich zu einem Kinderschlitten oder Babyschlitten umzurüsten. Viele Hersteller bieten in ihrem Sortiment spezielle Schlittenlehnen an.

Eine solche Rückenlehne kann nachträglich mit wenigen Handgriffen an dem Schlitten angebracht werden. Die Rückenlehne sorgt für einen aufrechten Sitz des Kindes und verhindert, dass das Kind versehentlich herunterfallen kann. Optional können zudem Sitzgurte angebracht werden, welche das Kind zusätzlich fixieren und vor Unfällen schützen.

Auf diese Weise lässt sich ein Schlitten auch in einen Babyschlitten für Zwillinge oder Geschwister umwandeln. Hierbei muss der Schlitten jedoch über eine entsprechende Länge verfügen, damit genug Platz für zwei Rückenlehnen hintereinander ist.

Aktuelle Weihnachtsangebote und Aktionen ansehen
 

Schlitten für Kleinkinder kaufen – Wo?

Im Handel sind eine Vielzahl an Schlitten für Babies und Kleinkinder erhältlich. Wer auf der Suche nach einem Babyschlitten ist, kann von der großen Auswahl rasch überfordert sein. Um die Wahl des passenden Schlittens zu erleichtern, gilt es vor dem Kauf einige Aspekte zu beachten.

Grundsätzlich sollte man vor dem Kauf überlegen, wie lange der Schlitten letztlich genutzt werden soll. Einige Modelle sind in ihrer Passform speziell auf Babies ausgerichtet. Derartige Babyschlitten besitzen häufig bereits von Haus aus ein integriertes Babybett, alternativ lässt sich ein eigenes Babybett hierauf fixieren.

Wer den Schlitten langfristig als Kinderschlitten nutzen möchte, sollte ein Modell wählen, welches sowohl für Babies als auch für Kleinkinder und größere Kinder geeignet ist. Hierbei sollte besonders auf die maximale Belastungsgrenze geachtet werden. Spezielle Schlittenmodelle für Babies haben meist eine recht geringe Gewichtsgrenze, während andere Modelle deutlich belastbarer sind und teils sogar von Erwachsenen genutzt werden können.

Gerade bei Schlitten für Babies und Kleinkinder empfiehlt es sich zudem, ein Modell zu wählen, welches mithilfe einer Schiebestange oder eines Zugseil bewegt werden kann. Modelle mit Schiebestange erweisen sich als besonders praktisch, der Babyschlitten kann ähnlich einem Kinderwagen geschoben werden und man hat das Kind stets im Blick. Optimal ist es, wenn die Schiebestange abgenommen werden kann, auf diese Weise kann der Schlitten auch zum klassischen Rodeln genutzt werden.

Einige Modelle besitzen zusätzliche Rollen. Gerade in eher schneearmen Gebieten sind Schlitten mit abnehmbaren Rollen besonders praktisch, mit wenigen Handgriffen lassen sich die Rollen weg- bzw. ausklappen. Auf diese Weise kann der Schlitten sowohl auf Schnee als auch auf Straßen genutzt werden.

Babyschlitten: Welches Material ist geeignet?

Babyschlitten

Schlittenmodelle sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die klassischen Modelle werden aus Holz hergestellt, hierdurch wirken sie besonders edel und robust, weisen jedoch auch ein recht hohes Eigengewicht auf. Wer einen eher leichten und handlichen Babyschlitten sucht, für den empfehlen sich Modelle aus Kunststoff oder Aluminium.

Schlitten aus Kunststoff bieten den Vorteil, dass sie besonders leicht und kompakt sind. Zudem sind sie schmutzabweisend und leicht zu reinigen. Jedoch sind sie meist nicht für Babies geeignet, sie eignen sich eher für Kleinkinder, welche bereits selbstständig mit dem Schlitten den Berg hinunter rodeln können. Zudem verfügen Kinderschlitten aus Plastik meist nicht über eine Schiebestange, sondern sind lediglich mit einem Zugseil versehen.

Babyschlitten aus Aluminium ähneln in Form und Aufbau den klassischen Holzschlitten, bieten jedoch den Vorteil, dass sie ein sehr geringes Eigengewicht haben. Zudem besteht keine Rostgefahr. Viele Schlittenmodelle für Kleinkinder aus Aluminium lassen sich zudem zusammenklappen, sodass sie wenig Stauraum benötigen. Diese Modelle sind meist auch für Babies geeignet, da sie eine Schiebestange besitzen und ein zusätzliches Babybett befestigt werden kann.

Babys-Dreams BAMBINIWELT Holzschlitten

Premium LINE Plus Kinderschlitten Babyschlitten

BAMBINIWELT Kombi-Angebot Holzschlitten

Auf welches Zubehör sollte man achten?

Wer einen Schlitten für Babies sucht, ist am besten damit beraten, ein Modell zu wählen, welches einem Babywagen auf Kufen entspricht. Dies bedeutet, dass ein Babybett angebracht werden kann oder bereits als Aufsatz enthalten ist. Babies müssen bei kalten Temperaturen besonders warmgehalten werden. Aus diesem Grund sind Modelle ohne Babybett nicht als Babyschlitten geeignet.

Zudem sollte bei der Wahl des passenden Babyschlittens auf eine Schiebestange geachtet werden, mit deren Hilfe lässt sich der Schlitten sowohl auf geraden Strecken als auch bergab ohne große Anstrengung schieben. Ein zusätzliches Zugseil ist ebenfalls praktisch. Mit diesem lässt sich der Babyschlitten bergauf leichtgängig ziehen.

Baby- & Kinderschlitten: Sicherheit als wichtiges Thema

Bei Schlittenmodellen für Kinder sollte neben Gewicht und Sitzkomfort auf bestmögliche Sicherheit geachtet werden. Modelle mit Gurt sind hier zu empfehlen, ähnlich einem Autositz wird das Kind angeschnallt und kann somit nicht stürzen.

Da Babyschlitten zudem in der dunklen Jahreszeit verwendet werden, sind Modelle mit integriertem Licht besonders ratsam. Diese bieten vor allem innerstädtisch erhöhte Sicherheit.

Zu den besten Geschenkideen für die Familie