Der Weihnachtsbasar ist eine gute Möglichkeit, um weihnachtliche Kleinigkeiten zu verkaufen. In der Regel sind diese handgefertigt, sodass man auf dem Weihnachtsbasar Ideen und schöne Anregungen findet, falls das passende Geschenk noch nicht gefunden ist. Der Basar bietet nicht nur zahlreiche Produkte, sondern auch eine tolle weihnachtliche Stimmung.

 

In der Regel ist auch für das leibliche Wohl gesorgt, denn es werden Getränke und kleine Speisen für die Besucher angeboten. Neben Tee und Glühwein gibt es Kekse, Kuchen und kleine Snacks für hungrige Besucher. Der Erlös wird von vielen Veranstaltern und Händlern oft für einen guten Zweck gespendet, sodass man mit einem Besuch auch anderen Menschen helfen kann.

Essen auf dem Weihnachtsbasar

Der Weihnachtsmarkt in Essen gehört nicht nur zu den schönsten, sondern ist auch einer der größten Weihnachtsmärkte. Hier bieten rund 250 Händler ihre Waren an. Traditionell startet der Basar jedes Jahr Mitte November und endet erst kurz vor dem Weihnachtsfest. Die einzelnen Stände sind weihnachtlich und liebevoll dekoriert. Es wird ein breites Angebot bereitgestellt, in dem sich nicht nur klassische, sondern auch exotische Geschenke für Jung und Alt finden lassen.

Seit mehreren Jahren ist dort ein ganz besonderer Stand – die Herzenshütte – zu finden. Hierbei handelt es sich um Verbände, Vereine oder karitative Einrichtungen, die die Besucher mit ihrem ganz besonderen Angebot erfreuen. Der Basar in Essen ist zentral gelegen und kann auch von Busreisenden bequem erreicht werden.

Waldorfschule und Weihnachtsbasar

In Essen gibt es zur Weihnachtszeit noch ein weiteres Highlight – den Weihnachtsbasar der Waldorfschule. Der Basar startet dort traditionell immer am ersten Samstag vor dem ersten Advent. Hier werden nicht nur viele Artikel zum Verkauf angeboten, sondern die Besucher können aktiv am Geschehen teilnehmen. Wer möchte, kann Kerzen ziehen oder verziert ein paar leckere Herzen aus Lebkuchen.

Angeboten werden auch Kaffee und Kuchen, sodass bei Livemusik auch für das leibliche Wohl der Gäste und Besucher gesorgt ist. Die Kinder bieten selbst gebastelte Geschenke an, verkaufen kleine Krippenfiguren, selbst gemachte Seife oder klassische Kränze für die Weihnachtszeit.

Wer keine Möglichkeit hat Essen einen Besuch abzustatten, findet auch in anderen Städten wie Saarbrücken, Trier, Gladbeck oder Bonn den typischen Basar der Waldorfschulen.

Bastelideen für den Weihnachtsbasar

Ein Weihnachtsbasar ist die ideale Gelegenheit, um dort selbst hergestellte Waren zu verkaufen. Sehr gut verkaufen sich weihnachtliche Artikel, die während der Adventszeit genutzt werden und mit denen sich das eigene Heim schmücken lässt. Hierbei kann es sich um Bastelarbeiten aus Pappe oder Papier handeln, die in Form von Fensterbildern und Türschmuck angeboten werden.

Aktuelle Weihnachtsangebote und Aktionen ansehen
 

Bunt bemalte Gläser werden zum Windlicht und passen ebenfalls gut in die Weihnachtszeit. Auch Kerzen, die zu Hause selbst gezogen oder gegossen werden, und mit einem weihnachtlichen Duft versehen werden können, finden immer wieder Absatz. Zu den Klassikern zählen auch gebundene Kränze aus Tannengrün, die mit Schleifen, Kerzen, Beeren oder kleinen Holzsteckern geschmückt werden können.

Weihnachten in München

Weihnachtsbazar in München

Die Stadt München zählt zu den größten Städten und hat gerade zur Weihnachtszeit ein gutes Angebot für Besucher. Besonders bekannt ist der Münchner Christkindlmarkt, der direkt am Marienplatz in München stattfindet. Hier gibt es nicht nur heiße Getränke und kulinarische Hochgenüsse, sondern auch ein fantastisches Lichtermeer und ein umwerfendes Angebot.

Der Markt startet Ende November und dauert 28 Tage. In dieser Zeit können Besucher von der Bienenwachskerze über Federengel zahlreiche handgefertigte Artikel erwerben. Der Markt wird jährlich von mehreren Millionen Besuchern gefüllt und ist ein Highlight für alle Familien. Besonders sehenswert ist der sogenannte Krampuslauf, bei dem die Krampusse (lustige, und auf keinen Fall böse Teufel) über den Markt und durch die angrenzenden Straßen ziehen.

Märchenbazar in München

Neben seinem klassischen Christkindlmarkt hat München auch einen besonderen Märchenbazar zu bieten. Dieser findet in Neuhausen statt und ist nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene ein ganz besonderes Highlight. Der Märchenbasar besticht durch seine besondere Kulisse und verzaubert Jung und Alt. Hier trifft man überwiegend junge Leute und Veranstalter, aber Besucher sind in allen Altersgruppen vorhanden.

Es ist ein multikulturelles Angebot, bei dem man sich an peruanischer Mode ebenso erfreuen kann, wie an Schmuck von Jungdesignern aus München. Kulinarisch bekommt man von Falafel bis vegan alles, was der Gaumen begehrt.

Speziell für die kleinen Besucher gibt es ein Zirkuszelt, einen Märchenwald, Bauchredner und natürlich auch ein Kasperletheater. Besonders schön ist es, wenn die Mondgöttin den kleinen Besuchern ein Märchen vorliest.

Weihnachtsbasar in Sindelfingen

Sindelfingen liegt in Baden-Württemberg und hat ebenfalls ein tolles Weihnachtsprogramm. Der klassische Weihnachtsmarkt in Sindelfingen findet am zweiten Adventswochenende statt und lädt Besucher zum Marktplatz ein. Hier wird nicht nur für das leibliche Wohl mit zahlreichen Speisen und Getränken gesorgt, sondern auch der Gabentisch kann gefüllt werden.

Typisch für Weihnachten werden handgefertigte Artikel und tolle Geschenkartikel angeboten. Seit mehr als 20 Jahren präsentieren Händler ihre Waren am schön geschmückten und festlich beleuchteten Marktplatz in Sindelfingen. Zu bestaunen gibt es neben bunten Ständen eine lebensgroße Weihnachtskrippe mit echten Eseln, Schafen und Kamelen und ein historisches Kinderkarussell.

Zu den besten Geschenkideen für die Familie