Weihnachten rückt näher und die Zeit für Weihnachtseinkäufe knapp. Oft wird der Kauf eines Weihnachtsgeschenks für Eltern, Familie und Freunde während der stressigen Weihnachtszeit aufgeschoben, sodass später der Druck umso höher ist. Was kann man tun, wenn kurz vor knapp noch immer kein Weihnachtsgeschenk vorhanden ist?

 

Die Situation kann aus zwei Blickwinkeln betrachtet werden. Hat man möglicherweise mitbekommen, dass der Freund oder der Ehemann kein Geschenk für einen hat? Wie muss man sich verhalten? Der andere Blickwinkel bezieht sich darauf, dass man selbst noch kein geeignetes Weihnachtsgeschenk parat hat und dies deshalb nachholen möchte.

Lösungen gibt es viele. Das Schenken ist zu einer Tradition geworden – zumindest in der westlichen Welt erwarten Freunde, Bekannte und Geliebte, dass sie ein Geschenk erhalten. Dieses muss jedoch nicht immer materieller Natur sein. Man kann zwar oft noch schnell in die Stadt eilen, um dort ein passendes Geschenk zu finden, allerdings schreckt viele nicht nur die Suche nach einem Parkplatz ab – auch volle Geschäfte und ausverkaufte Regale entmutigen zusätzlich. Deshalb muss eine entspanntere Möglichkeit her, um das passende Geschenk zu finden.

Kein Geschenk für Eltern, Partner und Freunde – Kein Weltuntergang

Selbst für den Fall, dass am Ende kein Geschenk mehr organisiert werden kann, gibt es einige Last-Minute Auswege, die aus der möglicherweise peinlichen Situation führen, wenn das Gegenüber uns ein Geschenk überreicht, wir jedoch keines entgegnen können. Dann heißt es „Danke für dein Geschenk, allerdings habe ich leider keines für dich“. Oft bleibt hier ein peinliches Gefühl zurück, denn Freunde und Familie könnten denken, sie seien einem nicht wichtig genug: „Mag er mich etwa nicht?“. Es ist doch ein Geben und Nehmen, welches sich über Jahre auch in Deutschland etabliert hat.

  • Oft denken Menschen auch, man sei geizig oder denke nur an sich selbst. All dies kann vermieden werden, wenn das richtige Zeitmanagement vorherrscht, sodass Geschenke rechtzeitig organisiert werden.
  • Möchte man partout – etwa aus Überzeugung kein Geschenk überreichen – so sollte dies rechtzeitig kommuniziert werden, um Verwirrungen und enttäuschte Gesichter zu vermeiden.
  • In Zeiten des Internets und boomenden E-Commerce Handels gibt es aber auch hier eine schnelle, bequeme Lösung, falls doch ein Geschenk her muss: Online Bestellung mit Blitzversand.
  • Viele online Shops wie Amazon bieten Premium-Versand an, sodass die Lieferung oft noch am nächsten Tag da ist. Möchte man sich den Rummel in der Stadt ersparen und gleichzeitig günstige Angebote nutzen, so ist dies die optimale Lösung.
  • Der alternative Weg ist das Verschenken von Geld in einem Umschlag – ein Geldgeschenk ist wenig spektakulär, wenig kreativ und für viele ein Nogo – dennoch oftmals besser als garkein Geschenk, denn immerhin lässt sich in dem Fall sagen, dass man nicht wusste was man schenken soll und die beschenkte Person sich lieber selbst ein Geschenk aussuchen soll. Gleiches gilt für einen Einkaufsgutschein in einem online Shop oder Supermarkt.
  • Wenn alle Stricke reißen und das Budget sowie Zeit knapp sind, kann die Variante herangezogen werden, dass ein Geschenk selbst gebastelt wird. Hier gibt es im Internet zahlreiche Anleitungen, die zumindest ein wenig Bastelgeschick und die nötigen Materialien erfordern.

Die beste Lösung ist es stets ein universelles Geschenk auf Reserve zu haben, falls man unerwartet ein Weihnachtsgeschenk erhält, auf das man nicht vorbereitet war. Die Möglichkeit besteht aber noch immer, dass man selbst jemandem ein Geschenk macht – etwa einer neuen Bekanntschaft oder dem Partner, dieser aber entweder selbst vergessen hat ein Geschenk zu organisieren oder es aber einfach nicht für notwendig hält etwas zu schenken. Somit befindet man sich dann wiederum in einer ganz anderen Situation. Wie geht man damit um, wenn die Person gegenüber kein Weihnachtsgeschenk für einen selbst hat?

Aktuelle Weihnachtsangebote und Aktionen ansehen
 

Bio Badepralinen

Biere der Welt Geschenkbox

Kopfmassagegerät

Kein Geschenk bekommen – So findet sich auch hier eine Lösung

kein-weihnachtsgeschenk-bekommenWird vermutet, dass der Ehepartner, der Freund oder die Freund einem nichts schenken möchte, weil die Person bis kurz vor Weihnachten offensichtlich noch immer nichts besorgt hat – kein Grund für Panik. Es gibt einfach Menschen, die dies bis zum Ende hin aufschieben und dann noch an Heiligabend in die Stadt oder zum nächstgelegenen Geschäft eilen und dort die Besorgungen erledigen.

Dies mag mit deutlich mehr Stress und Zeitdruck einherkommen, doch heißt es noch lange nicht, dass die betreffende Person einem kein Weihnachtsgeschenk überreichen möchte. Oft hat dies lediglich mit schlechtem Zeitmanagement zu tun. Gerade dann, wenn es das erste Weihnachten mit dieser Person ist, sollte man einen kühlen Kopf bewahren.

Alternativ ist es jedoch auch möglich die Person ganz nebenbei daran zu erinnern, indem beispielsweise davon gesprochen wird, wie Geschenke für andere Verwandet und Freunde bereits besorgt worden sind. Auf diese Weise lässt sich einigermaßen sicherstellen, dass die Person, von der man ebenfalls ein Geschenk erwartet nicht vergisst ebenfalls eines zu besorgen.

Entpsannt bleiben

Befindet man sich letztendlich jedoch in der Situation, dass einer Person ein Geschenk überreicht wird und diese keines für einen selbst hat, so heißt es cool bleiben. In den meisten Fällen ist die beschenkte Person ohnehin peinlich berührt, entschuldigt oder rechtfertigt sich.

Der Person wurde ein Geschenk gemacht, weil man ihr eine Freude bereiten möchte und nicht, um ebenfalls ein Geschenk zu erhalten. Gerade dann, wenn man also unsicher ist, ob man ebenfalls ein Geschenk erhalten wird, ist es sinnvoll nicht zwingend ein Geschenk zu erwarten und so der Situation entspannt entgegenzuwirken.

Nicht schenken Pakt vereinbaren

Viele Menschen schließen vor Weihnachten sogenannte „Nicht schenken Pakte“, die besagen, dass „wir uns nichts schenken“. Dies mag verschiedene Gründe haben. Sinnvoll ist es sicherlich gerade dann, wenn man nicht nur hohe Ausgaben, sondern auch Stress und unangenehme Situationen vermeiden möchte.

Letztendlich ist jedoch auch der Nicht schenken Pakt keine Garantie dafür, dass man nicht doch ein Geschenk erhält, weil die Person die Abmachung entweder vergessen hat oder ihre Zuneigung trotzdem in Form eines Geschenks ausdrücken möchte. In dem Fall kann ein universelles Geschenk auf Vorrat definitiv nicht schaden – sei es ein Unisex Parfüm, ein Dekoartikel oder ein Wellnessgutschein.

Zu den besten Geschenkideen für die Familie