Das Raclette zu reinigen, erscheint auf den ersten Blick sehr aufwendig und langwierig. Tatsächlich kann ein Tischgrill aber mit ein wenig Übung relativ schnell gesäubert und gerade im Vergleich zum Schnitt der einzelnen Zutaten zur besseren Alternative bei der Wahl der Arbeitsaufteilung werden. Dies liegt an den besonders guten Beschichtungen der Raclettegrills mit oder ohne Steinplatten und Pfännchen.

 

Es gibt aber verschiedene Arten von Raclettegrills und nicht alle, lassen sich auf die gleiche Art und Weise säubern, sodass man bei der Säuberung durchaus etwas variieren muss, was die Reinigung angeht. Manche Teile sind beispielsweise für die Spülmaschine geeignet, andere sollte man aus Sicherheitsgründen besser nicht in diese hinein tun, um sowohl Maschine, als auch Grill zu schonen.

Tipps für das Reinigen des Raclettes

Dennoch ist die Reinigung eines Raclettegrills nicht so schwierig oder langwierig, wie manche denken, es gibt jedoch einige kleinere Hinweise, die man befolgen sollte, um das Gerät nicht zu beschädigen. Hygiene ist das A und O – ein Raclettegrill stellt dabei keine Ausnahme dar.

Hinweise zur Säuberung eins Raclettegrills:

  • Abkühlung ist wichtig: Das Gerät sollte nicht direkt nach der Benutzung gesäubert werden. Die Platten sollten auf jeden Fall nicht mehr heiß sein, sondern ungefähr Zimmertemperatur aufweisen, bevor man sie genauer säubert.
  • Nicht mit spitzen Gegenständen waschen: Stahlwolle oder andere Gegenstände zum Abkratzen von eingebrannten Rückständen können das Gerät beschädigen und/oder die Beschichtung des Raclettegrills abtragen.
  • Schmutz entfernen: Wenn das Gerät abgekühlt ist, lassen sich einzelne Rückstände mit den Holzspachteln, die beim Essen ebenfalls gebraucht werden, vorsichtig entfernen, indem man mit ihnen über sie fährt.
  • Nicht zu lange warten: Das Raclette-Gerät sollte jedoch nicht bis zum nächsten Tag stehen bleiben. Nachdem es ausgekühlt ist, sollte man die Reinigung beginnen. Wichtig ist es auch zu vermeiden, dass man es vor einer kompletten Reinigung erneut einsetzt. Je länger Verschmutzungsreste bleiben, desto schwieriger ist es sie zu entfernen.
  • Blick ins Handbuch: Die meisten Pfännchen lassen sich problemlos in der Spülmaschine säubern. Man sollte in der Bedienungsanleitung nachlesen, ob auch die eigenen darunter fallen und sie leicht gereinigt werden können.

Hält man sich an diese einfachen Tipps und Hinweise, dann hat man schon einen großen Schritt zur richtigen Reinigung getan. In der Regel reicht es aus das Gerät zu säubern, wenn der Raclette-Abend vorbei ist. Etwas vorsichtiger sollte man bei der Verwendung der Steinplatte sein.

Üblicherweise sollte dann die Temperatur ausreichend gesunkenen sein, um mit einem feuchten Küchentuch, versetzt mit etwas Spülmittel gesäubert zu werden.

Aktuelle Weihnachtsangebote und Aktionen ansehen
 

Anleitung: Den Stein auf dem Raclettegrill reinigen

Raclette reinigen wie geht dasDer Stein auf besonderen Raclettegrill-Varianten ist kein Muss, aber für die Geschmacksvielfalt ist die andere Bratvariante eine wohlschmeckende Alternative. Solche Geräte sind jedoch keinesfalls für die Spülmaschine geeignet und sollten auch separat vom Rest des Grills gesäubert werden. Im Grunde genommen, ist der flache Stein aber relativ pflegeleicht.

Der widerstandsfähige, heiße Stein sollte nach der Abkühlung mit lauwarmen Wasser gesäubert werden, kaltes Wasser kann aufgrund des Temperaturunterschiedes zu Rissen und Sprüngen im Stein führen. Auch gilt es säurehaltige Reinigungsmittel zu vermeiden, die den Stein angreifen können, darunter fallen beispielsweise Essigreiniger.

Der Einsatz solcher Reinigungsmittel beschädigt auf Dauer die Oberfläche und führt bisweilen zu unangenehmen Färbungen. Den heißen Stein säubert man folglich am besten mit Fruchttüchern und sehr milden oder leicht basischen Reinigungsmitteln langsam im Kreis reibend.

Zurückgebliebene Fleischreste, die angebracht sind, sollten vorsichtig mit den Holzspachteln entfernt werden. Gerade die Steinplatte beim Raclette mit Teelichtern wird so geschützt.

Raclette-Grillplatte mit Teflon-Beschichtung

Diese Art von Raclettegrill ist die Standardvariante und wird ebenso wie Pfannen mit Teflon-Beschichtung oftmals als schwierig in der Reinigung empfunden. Dieser Glaube beruht tatsächlich auf Erfahrungswerten, welche aber oftmals erst durch und im Zusammenhang einer falschen Reinigung gemacht wurden.

Vielfach werden so zum Beispiel Reinigungsmittel verwendet, die sogenannte Polierpartikel beinhalten, die aber die Beschichtung der Teflonpfanne zerstören.

Ähnlich wie beim heißen Stein, sollte also das Raclette zunächst im kühlen Zustand von Resten mit dem Holzspachtel gesäubert werden, bevor im Anschluss Fettrückstände mit einem Küchentuch entfernt werden.

Schließlich kann man diese nun in die Geschirrspülmaschine legen oder die Grillplatte mit Geschirrspülmittel und heißem Wasser einweichen. Ist dieser Vorgang abgeschlossen, muss man lediglich noch mit einem Spülschwamm oder einem Tuch die letzten Reste entfernen und das Gerät trockenen.

Wie viel Zeit dauert es den Raclette-Grill zu reinigen?

Um auf die eingangs gestellte Frage zurückzukommen, nämlich ob das Vorbereiten der Zutaten oder die Reinigung mehr beansprucht, sollte nun die Antwort vorliegen. Hält man sich an die oben dargestellten einfachen Tipps und Hinweise müsste man abhängig von den Rückständen auf dem Grill bzw. dem heißen Stein lediglich 10-20 Minuten investieren müssen.

Natürlich muss das Gerät noch kühlen, aber ein Raclette-Abend, auch mit Steinplatte, dauert in der Regel solange, dass dieses am Ende die benötigte Temperatur hat. Wer noch mehr Zeit sparen möchte, der sollte sich fachmännisch beraten lassen und einen Raclettegrill finden, welcher sich auch in der Spülmaschine säubern lässt. Die obigen Methoden eignen sich zudem auch um Woklettes gut zu säubern.

Zu den besten Geschenkideen für die Familie