Niemand hat behauptet, dass Senioren keine Spiele spielen können. Ganz im Gegenteil, denn vor allem im Alter sind Aktivitäten, welche Körper und Geist anregen sehr wichtig. Da ist es nur logisch, wenn man dies mit etwas Spaß verbindet. Solche Seniorenspiele können in der Regel mit zwei oder mehr Personen gespielt werden.

 

Wenn Senioren durchgehend aktiv beschäftigt werden, steigert sich ihre Lebensqualität und sie vereinsamen nicht. Deshalb eignen sich solche Spiele auch sehr für Seniorenheime oder Seniorentreffen.

Doch auch an Weihnachten kann man die Gelegenheit nutzen sich mit den Großeltern hinzusetzen und ein schönes Spiel zu spielen. Dadurch werden zwischenmenschliche Beziehungen gestärkt und schöne Erinnerungen geschaffen.

Empfehlungen: Gute Seniorenspiele

Sudoku

Obwohl der genaue Ursprung des Spiels bis ins 18. Jahrhundert zurückverfolgt werden kann, ist die aktuelle Version etwas jünger. Diese wurde im Jahr 1979 von Howard Garns ins Leben gerufen. Sudoku ist ein Spiel, bei dem ein Quadrat mit neun weiteren Quadraten gefüllt ist.

Diese kleineren Blöcke haben ein 9×9 Gitter, wobei auf einigen Feldern bereits Zahlen stehen. Ziel ist es, dass jede Zahl in einer Einheit nur einmal vorkommt. Bei diesem Spiel muss man viel überlegen und taktisch denken. Dies hilft älteren Menschen dabei mental fit zu bleiben.

Schlager-Quiz

Es geht nicht über einige Klassiker des Schlagers. Vor allem die ältere Generation verbindet mit dieser Musik viele Erinnerungen an ihre Jugend. Dieses einfache Gedächtnistraining sorgt für heitere Stimmung.

Solche Quizze kann man für einen geringen Preis erwerben oder einfach selbst mit Karteikarten erstellen. Bei dem Rätsel wird entweder der Liedtitel oder Inhalt erklärt und die Personen sollen den Liednamen selbst erraten.

Erzähl mal! Das Familienquiz

Dieses Spiel wurde von Elma von Vliet, der Erfinderin der „Erzähl mal!“-Bücher, kreiert und verfolgt das Ziel schöne Momente zu erleben und andere Familienmitglieder besser kennenzulernen. Es handelt sich bei dem Spiel um eine Kombination aus Aktions- und Fragekarten.

Jede beantwortete Frage oder ausgeführte Aktion gibt einen Punkt. Hierbei findet man tolle Dinge wie ehemalige Hobbys der Großeltern oder ähnliche Dinge heraus. Das Spiel eignet sich sehr, um die Familiendynamik zu stärken.

Grundsätzliche Merkmale von guten Seniorenspielen

Es gibt so einige Spiele, mit denen man Senioren gut beschäftigen kann. Am besten versucht man ihre Achtsamkeit zu steigern und sie zeitlich zum Denken anzuregen. Tanzaktivitäten können ebenfalls von Vorteil sein und zeitgleich viel Spaß bereiten. Man sollte bei der Planung der Spiele auf das Alter und die körperliche Verfassung der beteiligten Senioren achten.

Natürlich gibt es viele weitere Spiele, die sich perfekt für einen tollen Spieleabend oder Weihnachten eignen. Einige Seniorenspiele eignen sich nicht nur für ältere Menschen.

Vor allem Quizze und andere Ratespiele können sehr gut gemeinsam gespielt werden. Somit ergibt sich Spaß für Jung und Alt.

Bekannte Hersteller im Überblick

Der Bereich Seniorenspiele wird eher weniger von großen Herstellern vertreten, da die Nachfrage relativ klein ist. Es gibt jedoch trotzdem kleinere Marken und Projekte von Einzelpersonen, die tolle Spiele für Senioren herstellen.

Preislich liegen sie in der Regel im unteren Segment, da diese Seniorenspiele selten einen großen Aufwand in der Produktion darstellen.

Bekannte Hersteller für Seniorenspiele sind:

  • Elma von Vliet
  • Gisela Mötzing
  • Beate Bussenius
  • Andrea Erkert
  • Redaktionsteam Verlag an der Ruhr
  • Wehrfritz

Natürlich gibt es viele weitere Hersteller von Seniorenspielen. Einige haben sich auch ausschließlich auf die Beschäftigung von Senioren in Pflegeheimen oder Krankenhäusern spezialisiert.

Wehrfritz stellt seit über 80 Jahren Möbel und Spiele für sämtliche Formen von sozialen Einrichtungen her. Hierbei sind Altenpflegeheime keine Ausnahme. Ihre Spiele haben einen pädagogischen Wert und helfen vielen Therapeuten sowie Pädagogen.

Hilfreiche Tipps beim Kauf von Seniorenspielen

Seniorenspiele-gute-spiele-für-ältereEs ist sehr wichtig das passende Spiel zu finden. Hierfür muss man auf drei wichtige Punkte achten. Zuerst ist das Alter der Zielperson wichtig. Denn ein 60-Jähriger hat oftmals noch andere Interessen und vor allem Fähigkeiten, als ein 80-jähriger. Man kann sich oftmals mit jüngeren Senioren einfacher körperlich beschäftigen.

Aktuelle Weihnachtsangebote und Aktionen ansehen
 

Prinzipiell ist die körperliche Verfassung der Zielperson sehr wichtig. Wenn es Krankheiten oder andere physische Einschränkungen gibt, fallen einige Bewegungsspiele weg. Denn oftmals ist übermäßige Bewegung auch mit Schmerz verbunden. Ein an Parkinson erkrankter Mensch erfreut sich eher an einem Puzzle oder Brettspiel.

Auch der geistige Zustand ist von sehr großer Bedeutung. Demenzkranke benötigen andere Spiele, die verschiedene Bereiche ihres Gehirns stimulieren. Personen, welche unter Aphasie, also Sprachverlust, leiden, können einfache Lernspiele als Ergänzung zu ihrer Sprachtherapie verwenden.

Zu guter Letzt ist es wichtig, dass die Senioren auch Spaß an dem Spiel haben. Es bringt nichts ihnen irgendwelche Tätigkeiten und Spiele aufzuzwingen. Wer sich nicht sicher ist, sollte vor dem Kauf nicht nur oberflächlich nachfragen.

Videospiele für Senioren

Sogar Senioren können Spaß an Videospielen haben. Diese müssen sich gar nicht auf Gedächtnistraining beschränken. Mittlerweile gibt es sogar viele Senioren, die sich an modernen Spielen wie „Counter Strike: Global Offensive“ oder auch „Diablo 3“ erfreuen.

Es gibt aber auch ruhigere Spiele wie beispielsweise Mah-Jongg oder Candy Crush Saga, welche für höhere Altersgruppen in der Tat interessant sind. Daran erkennt man, dass einige Spiele nicht zwingend für Senioren ausgelegt sein müssen, um ein gutes Seniorenspiel zu sein.

Außerdem macht es Senioren oft sehr viel Spaß, wenn sie sich mit moderner Technik in Kombination mit Fantasiewelten beschäftigen können. Mithilfe von Videospielen haben Senioren auch die Gelegenheit Zeit mit ihren Enkeln zu verbringen.

Des Weiteren fördern Videospiele die Reaktionsgeschwindigkeit, bauen das taktische Denken aus und unterstützt die Feinmotorik der Hände.

Spielekonsolen für Senioren

Das Start-up Unternehmen RetroBrain hat eine Spielekonsole entwickelt, welche in Kooperation mit Medizinern und Wissenschaftlern aus der Demenzforschung kreiert wurde. Die sogenannte Memore soll über einige einfache Spiele verfügen und Sinne wie das Gleichgewicht, Koordination und vieles mehr stärken.

Die Spiele sollen ihren Schwerpunkt in Simulationen haben. Man kann als Briefträger die Arme und kognitiven Fähigkeiten oder auf einem Motorrad das Gleichgewicht trainieren. Die Konsole ist leicht verständlich konzipiert, sodass sie nicht durch unnötige technische Extras abschrecken.

Sudoku

Schlager-Quiz

Erzähl mal! Das Familienquiz

Spiele für Demenzkranke

Bei Demenzpatienten ist es besonders wichtig, dass sie genug Beschäftigung haben, um ihr Gehirn konstant trainieren zu können. Sie benötigen klare Formen und einfache Spielsysteme, damit sie nicht durcheinanderkommen und aus Frustration aufgeben. Hierbei empfiehlt es sich auf Seniorenspiele zurückzugreifen, welche Gesprächsthemen schaffen. Denn Demenzpatienten benötigen viel zwischenmenschlichen Kontakt, um nicht zu vereinsamen.

Doch vor allem im Umgang mit Demenzpatienten müssen einige Dinge beachtet werden. Je fortgeschrittener das Stadium der Demenz ist, desto eher kommt es vor, dass der Betroffene einige Dinge einfach nicht mehr so gut kann. Außerdem sollte das aktuelle Gemüt stets beobachtet werden, da es schnell wechseln kann.

Unabhängig vom Stadium der Demenz sollten Vorlieben und Abneigungen immer beachtet werden. Denn die Person sollte sich jederzeit gerne mit dem Spiel beschäftigen wollen. Von daher ist es nicht förderlich mit Patienten, die nie großes Interesse an künstlerischen Tätigkeiten gezeigt haben, etwas zu malen.

Außerdem sollte man niemals den eigenen Willen eines an Demenz erkrankten Menschen untergraben. Wenn jemand gerade nicht beschäftigt werden will oder kein Interesse an dem angebotenen Spiel hat, sollte sein Willen akzeptiert werden. Es sollte auch jederzeit eine größere Auswahl an Spielen vorhanden sein, sodass man immer die Wahl hat.

Die goldene Regel bei Seniorenspielen

Doch die wichtigste Regel lautet: Geduld haben. Es ist ganz wichtig eventuelle Fehler zu tolerieren und nicht zu schimpfen. Außerdem sollte nicht auf Wiederholung oder Perfektion gedrängt werden. Jeder Mensch hat gute sowie schlechte Tage. Deshalb ist es in Ordnung, wenn die betroffene Person manchmal etwas nicht schafft.

Zu den besten Geschenkideen für die Familie