Schon lange überzeugt der Trend des kalorienarmen Essens junge sowie ältere Leute und unterstützt diese bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Aus diesem Grund ist ein Low Carb Adventskalender gerade in der genüsslichen Vorweihnachtszeit eine gute Abwechslung zu den ganzen Süßigkeiten.

 

Low Carb bedeutet, dass man bei der Ernährung darauf achtet, den Kohlenhydratanteil zu minimieren, um so Gewicht zu verlieren oder sein Gewicht zu halten. Gesundes Essen tut jedem gut und ist von der Sichtweise aus, ein perfektes Geschenk für jedermann.

Empfehlungen: Die Besten Low Carb Adventskalender in der Übersicht

Vor allem im Internet gibt es eine große Auswahl an Superfood Adventskalendern in den verschiedensten Ausführungen und den unterschiedlichsten Inhalten.

SuperFood Adventskalender MeaVita

Dieser Superfood Adventskalender „MeaVita“ enthält eine vielfältige Mischung aus sorgfältig ausgewählten und gesunden Snacks wie Kokosmehl, Chiasamen, Nüssen und Kristallsalz. Für aktive Sportler oder einfach nur sich gesund ernährende Menschen ist dieser Adventskalender eine gute Alternative zum klassischen Schokoladenadventskalender.

Neben glutenfreien Klassikern erhält man aus den 24 Türchen an dem ein oder anderen Tag ein weniger bekanntes Nahrungsmittel. Der Kalender ist vom Design eher schlicht und rechteckig gehalten und fällt im Wohn -oder Schlafzimmer eher weniger auf.

Superfood Adventskalender Wohltuer

Der Adventskalender von „Wohltuer“ ist vor allem für Sportler und Menschen mit bewusster Lebensweise, aber auch für die, die ihre Ernährung ändern möchten, geeignet. Wie der vorherige Kalender ist dieser mit glutenfreien, laktosefreien sowie veganen Lebensmitteln befüllt.

Wer mit seiner Ernährung gesundheitliche Ziele verfolgt oder aber einfach einmal etwas Neues ausprobieren möchte, kann sich 24 Tage lang, täglich über Kleinigkeiten aus dem Bereich der Low Carb Ernährung freuen.

Superfood Adventskalender Boxiland

Dieser Low Carb Adventskalender von „Boxiland“ hebt sich von den normalen Superfood Kalendern ab. Neben Nüssen, Ölen oder Gewürzen befinden sich in diesem ebenso Süßigkeiten wie Oreo Kekse. Die unterschiedlichsten Sorten an Lebensmitteln warten in 24 Türen auf einen und garantieren jeden Tag einen Genuss.

Wo kann man einen Low Carb Adventskalender erwerben?

Richtige Low Carb Adventskalender gibt es heutzutage fast nur noch im Internet zu bestellen. Vor allem auf Amazon gibt es eine große Auswahl verschiedener Low Carb -und Superfood Adventskalender. Ebenso die Preise sind hier im eher niedrigen, bis mittelhohem Rahmen.

Wer mehr Geld investieren möchte und sich einen Low Carb Adventskalender von einer darauf spezialisierten Firma kaufen möchte, kann bei Seiten wie „Foodpunk“ vorbeischauen. Hier kümmern sich Ernährungswissenschaftler und Biochemiker um die richtigen und passenden Zutaten der Pralinen.

Was ist in einem Low Carb Adventskalender enthalten?

Die meisten Low Carb Adventskalender sind ähnlich aufgebaut. Oft sind Öle, Samen, Kerne, Nüsse, Gewürze oder Mehl hinter den 24 Türen versteckt. So ist für die, die gerne backen aber auch für die, die gerne kochen etwas dabei.

Nüsse vor allem sind durch ihre reichlich enthaltenden Vitamine und Mineralien der perfekte Energiebooster. Nicht grundlos werden Nüsse als Studentenfutter bezeichnet. Zu den gesündesten Nüssen zählen:

  • Macadamia-Nüsse
  • Mandeln
  • Cashewkerne
  • Haselnüsse
  • Walnüsse
  • Pistazien
  • Paranüsse
  • Erdnüsse
  • Pekannüsse
  • Maroni

Wer lieber Süßigkeiten nascht, ist mit einem Low Carb- Pralinen Adventskalender gut bedient. In diesen lassen sich jeden Tag Pralinen mit den unterschiedlichsten Füllungen auffinden. Von Erdbeere bis Karamell ist alles dabei.

Aktuelle Weihnachtsangebote und Aktionen ansehen
 

Einfache Low Carb Rezepte

Low carb rezept

Für die, die sich gesund ernähren wollen oder es ohnehin schon tun, gibt es viele tolle und leckere Rezepte zum Nachkochen. Für diejenigen, die nicht auf Fleisch verzichten möchten, ist eine Low Carb Gemüsepfanne mit marinierter Putenbrust das perfekte Gericht.

Bei plötzlichen Heißhungerattacken auf Fast Food gibt es einfache Pizza Low Carb Kochrezepte, welche innerhalb einer Stunde gekocht werden können. Vegetarier können sich die Pizza mit Gemüse und Pilzen nach Belieben belegen.

Wer gerne noch etwas zum Nachtisch mag, kann sich mit griechischem Joghurt und Kokosöl eine leckere Low Carb Schokoladencreme zubereiten. Wer mag, kann diese noch mit Nüssen oder Früchten dekorieren.

Leckere Low Carb Pralinen selber machen

Low Carb muss nicht bedeuten, dass man sich nur noch von grünen Lebensmitteln ernährt. Der Heißhunger auf ein Stück Schokolade kommt schneller als man denkt. Doch auch hier gibt es Alternative Desserts wie Pralinen oder Schokoriegel, welche ohne viel Zucker hergestellt werden. Um einen Teig von 5 Portionen herzustellen, benötigt man:

  • 150 Gramm Eiweißpulver (Schoko, Vanille, Erdbeere)
  • 150 Gramm Mandeln, gemahlen (oder andere Nüsse)
  • 100 Gramm Kokosraspeln oder Haferflocken
  • 50 Gramm Backkakao
  • 250 Gramm Magerquark
  • Etwas flüssigen Süßstoff

Alle Zutaten einem Topf miteinander verkneten. Hierfür ist es ratsam die Hände zu benutzen. Anschließend den Teig zu kleinen Kugeln oder Riegeln formen und im Kühlschrank für zwei bis drei Stunden kühlen lassen. Je nach Belieben kann man dem Teig Nüsse, Trockenfrüchte oder ähnliches hinzufügen.

DIY: Low Carb Adventskalender

Für kreative Leute, die genug Zeit haben, um einen Low Carb Adventskalender selber zu machen, können dies natürlich auch tun. Bastelbegeisterte können den Karton mit Türen selber basteln, gekaufte Säcke oder Boxen mit Nummerierung von 1 bis 24 reichen aber vollkommen aus.

Zum befüllen kann man Trockenfrüchte, Samen, Kerne oder Nüsse verwenden. Wer gerne backt, kann Low Carb Pralinen backen und diese vereinzelt in die Säcke packen.

BiteBox Adventskalender Christmas, 1er Pack

C&T Veganer Snack Adventskalender

BIO Superfood Adventskalender 

Low Carb Adventskalender Gewinnspiele laden zur kostenlosen Teilnahme ein 

Wer ungern Geld für einen Low Carb Adventskalender ausgeben möchte, kann auf Plattformen wie Youtube oder Instagram die Augen nach diversen Gewinnspielen offen halten. Viele Fitness-Blogger und Youtuber verlosen zu Beginn der Weihnachtszeit gerne Adventskalender an ihre Zuschauer.

Aufmerksames Umschauen und ein wenig Glück können einen schnell um einen Adventskalender reicher machen, den man entweder selbst verwenden oder beispielsweise an die Eltern weiter verschenken kann.

Zu den besten Geschenkideen für die Familie